OSD Flug des Twinstar
Ich möchte euch heute von meinem Erstflug meines Twinstar mit einem selbstgebauten OSD System berichten.

Gesendet wurde mit einer 2,4Ghz Kamera (10mw) Leistung und empfangen mit einer selbstgebauten Patch Antenne. Die Videoqualität wurde später noch verbessert durch Einlöten von Entstörkondensatoren.
Das System wurde von meinem Freund Thomas Scherrer http://www.webx.dk entwickelt und wir haben am letzten Wochenende meinen Erstflug gewagt. Der erste Film zeigt einen Flug nach Sicht. Ein Notebook hat den Flug dann aufgezeichnet. Die Audiodatei wurde durch ein eingebautes Mikro im Notebook aufgenommen. Deshalb hört ihr auch die doofen Kommentare.
Der zweite Film dann den Flug mit Videobrille. Alle Daten im Display sind frei konfigurierbar (per Software).
Hier ein Bild des gesamten Systems: Alle Komponenten wurden im Twinstar 2 verbaut. Das GPS Modul und der Sender wurden in den Enden der Flächen untergebracht. Die OSD EInheit sitzt im Rumpf. Dazu wurde noch ein Temperatursensor und ein Stromsensor angeschlossen. Inzwischen ist auch ein G-Force Sensor verwendbar.!! G-Force Temperatursensor Die gesamte Einheit wird durch eine starke Stromversorgung gespeist. (5 Volt - 3 Ampere - 7-30 Volt) Im Einzelnen können folgende DInge in Display angezeigt werden: - Anzahl der Satelliten - Strom - Spannung - bis zu 4 Temperaturen - Motorlaufzeit - Watt - Volt - Uhrzeit - Trip Counter und, unwahrscheinlich toll, der Pfeil, der einen wieder nach "Hause" bringt. Zuhause ist dort, wo der Akku angesteckt wurde und das GPS sich initialisiert hat! Ebenso wird angezeigt, wie weit es noch nach Hause ist.